Goodyear Tire & Rubber meldet „Rekord“ für ein zweites Quartal

Mittwoch, 30. Juli 2014 | 0 Kommentare
 

Die Goodyear Tire & Rubber Co. konnte zwar im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres zwar weltweit die Umsätze nicht ganz stabil halten, dafür verdiente der US-Reifenhersteller deutlich mehr als zuvor. Besonders hervorzuheben dabei: Die Entwicklung in der Region EMEA. Hier verkaufte Goodyear 15,1 Millionen Reifen (+3,4 Prozent), setzte 1,58 Milliarden Dollar (1,13 Milliarden Euro; +0,2 Prozent) um und verdiente damit 117 Millionen Dollar (87 Millionen Euro; +130 Prozent), was für eine Umsatzrendite von immerhin 7,4 Prozent steht. Insgesamt verdiente Goodyear weltweit 460 Millionen Dollar (343 Millionen Euro) im zweiten Quartal – ein neuer Rekord für eine zweites Quartal, wie das Unternehmen in seiner Mitteilung zur Veröffentlichung des aktuellen Quartalsberichts schreibt. Dies entspricht einer Umsatzrendite in Höhe von 9,9 Prozent. Weltweit setzte das Unternehmen im zweiten Quartal 4,66 Milliarden Dollar (3,47 Milliarden Euro) um, was einem Rückgang um 4,9 Prozent entspricht. Als Nettogewinn weist der Hersteller für das Berichtsquartal 232 Millionen Dollar (173 Millionen Euro) aus. Dies ist eine Steigerung um 20 Prozent. Gleichzeitig unterstreicht Goodyear noch einmal seine Finanzziele für die Periode 2014-2016. ab

Mehr dazu erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *