Titan International rutscht weiter in die roten Zahlen

Montag, 28. Juli 2014 | 0 Kommentare
 

In den Quartalszahlen von Titan International schlägt sich die zunehmende politische und folglich auch wirtschaftliche Unsicherheit auf einigen Märkten nieder. Wie der US-Hersteller mitteilt, gingen im zweiten Quartal die Umsätze weltweit um 11,7 Prozent auf 523,7 Millionen Dollar (389,9 Millionen Euro) zurück. Gleichzeitig sackte das Unternehmen in die Verlustzone. Nach einem operativen Gewinn im zweiten Quartal 2013 in Höhe von 36,9 Millionen Dollar berichtet Titan International jetzt einen Verlust von 29,5 Millionen Dollar (21,9 Millionen Euro). Ebenfalls ins Minus drehte der Nettogewinn. Das Unternehmen muss einen Nettoverlust in Höhe von 24,9 Millionen Dollar (18,5 Millionen Euro) verbuchen. Bereits das erste Quartal endet mit einem Nettoverlust in Höhe von 5,1 Millionen Dollar (3,8 Millionen Euro). Das Titan-Management arbeite nun daran, Kosten „aggressiv zu reduzieren“ und den Personalstand dem aktuellen Geschäftsniveau anzupassen, kommentierte Unternehmenschef Maurice Taylor. ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *