„Formula Student Germany“ mit Schaeffler als einem der Hauptsponsoren

Montag, 28. Juli 2014 | 0 Kommentare
 
Dieses Jahr sollen es 115 Teams aus 26 Nationen sein, die bei der „Formula Student Germany“ am Hockenheimring gegeneinander antreten – mittendrin: der Automobilzulieferer Schaeffler, der bei dem Wettbewerb erstmals als einer der Hauptsponsoren fungiert
Dieses Jahr sollen es 115 Teams aus 26 Nationen sein, die bei der „Formula Student Germany“ am Hockenheimring gegeneinander antreten – mittendrin: der Automobilzulieferer Schaeffler, der bei dem Wettbewerb erstmals als einer der Hauptsponsoren fungiert

Dieses Jahr fungiert Schaeffler erstmals als einer der Hauptsponsoren der „Formula Student Germany 2014“. Hinter dieser Großveranstaltung auf dem Hockenheimring verbirgt sich ein Wettbewerb für Studierende, bei dem die antretenden Teams einen Rennwagenprototypen entwerfen und fertigen, mit dem es dann bestimmte Aufgaben zu bewältigen gilt. Bei Schaeffler beschränkt man sich jedoch nicht nur auf die Unterstützung der Veranstaltung insgesamt, sondern einige der Antretenden profitieren zusätzlich von direkter technischer oder Rat gebender Hilfestellung: Unter den gemeldeten Teams sollen sich 13 aus zwölf deutschen Hochschulen tummeln, die auf eine erweiterte Unterstützung des Automobilzulieferers zählen können, der sich eigenen Worten zufolge auf die Fahnen geschrieben hat, junge Studenten auf ihrem Weg in den Ingenieursberuf noch intensiver zu fördern. „Der Konstruktionswettbewerb ‚Formula Student’ ist eine optimale Plattform, um das erworbene Ingenieurwissen in der Praxis und im Wettbewerb zu erproben und gleichzeitig ein umfassendes Verständnis auf vielen Ebenen zu entwickeln“, erklärt Prof. Dr. Peter Gutzmer, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Schaeffler, das Engagement. Es gehe für die Studenten dabei nicht ausschließlich um die Konstruktion eines Rennautoprototypen, sondern auch zum Beispiel um Sponsorenakquise, das Einleiten geeigneter Marketingmaßnahmen und die Einhaltung eines Kostenrahmens. Spaß an der Sache, Kreativität und Teamzusammenhalt spielen neben der technischen Umsetzung des Projektes demnach eine ebenso große Rolle. „Dieser Spirit einer erfolgreichen Teamarbeit und funktionaler Exzellenz wird genauso bei Schaeffler gelebt. Von daher passen die Teilnehmer der Formula Student auch genau in das Anforderungsprofil unseres Unternehmens. Neueste Technologien im wahrsten Sinne des Wortes zu erfahren und damit letztendlich Ideen für die Mobilität für morgen zu entwickeln – dafür stehen die ‚Formula Student’ und Schaeffler gleichermaßen“, mein Gutzmer. cm

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *