Tatneft-Reifen in nationalen Wettbewerben erfolgreich

Montag, 21. Juli 2014 | 0 Kommentare
 
Sowohl Pkw- als auch Lkw-Reifen wurden als preiswürdig eingestuft
Sowohl Pkw- als auch Lkw-Reifen wurden als preiswürdig eingestuft

Sowohl Pkw- als auch Lkw-Reifen aus dem „JSC Tatneft Petrochemical Complex“ (russische Teilrepublik Tatarstan) sind unlängst im Rahmen des Wettbewerbes „Best Goods and Services of the Republic of Tatarstan“ in der Kategorie „Industrielle und technologische Produkte“ ausgezeichnet worden.

Die „JSC Nizhnekamskshina“ ist für ihre Produkte Kama Euro-129 in der Größe 175/70 R14 (Erstausrüstung für den Polo) und Viatti Bosco A/T (V-237) in 215/65 R16 (Erstausrüstung beim Tiguan) gewürdigt worden. In dem Pkw-Reifenwerk „JSC Nizhnekamskshina“ werden aktuell hundert Größen und 221 Reifenmodelle hergestellt, von denen viele auf Fahrzeugen von beispielsweise AvtoVAZ, UAZ und Volkswagen in der Erstausrüstung montiert werden. Etwa zwanzig Prozent der Produktion gehen in den Export in die CIS-Staaten und darüber hinaus.

Das Lkw-Radialreifenwerk „OOO Nizhnekamsk Factory of Solid Steel Cord Tires“, das seit 2010 Teil des „JSC Tatneft Petrochemical Complex“ ist, stellt derzeit 53 Standardgrößen her. Prämiert wurden die Reifenmodelle Kama NR 201, Kama NF 201 und Kama NU 701 jeweils  in 315/80 R22.5. Sowohl die „OOO Nizhnekamsk Factory of Solid Steel Cord Tires“ als auch die „JSC Nizhnekamskshina“ haben das Recht, das mit dem Wettbewerb verbundene Logo zu nutzen. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *