Point S in Frankreich will Wettbewerb mit B2C-Plattformen aufnehmen

Montag, 14. Juli 2014 | 0 Kommentare
 
Christophe Rollet, Geschäftsführer von Point S France, will seinen Gesellschaftern ab September eine Verkaufspreisvergleichsplattform bereitstellen, damit sie den Wettbewerb mit Onlinereifenhändlern ganz gezielt angehen können – eine riskante Gratwanderung
Christophe Rollet, Geschäftsführer von Point S France, will seinen Gesellschaftern ab September eine Verkaufspreisvergleichsplattform bereitstellen, damit sie den Wettbewerb mit Onlinereifenhändlern ganz gezielt angehen können – eine riskante Gratwanderung
Bei Point S France will man jetzt den Wettbewerb mit Onlinereifenhändlern ganz gezielt angehen und will dazu den Gesellschaftern im Land ab September eine Verkaufspreisvergleichsplattform bereitstellen. „Diese Seite soll unseren Verkäufern Sicherheit geben und es ihnen gestatten, ihre Preise entsprechend anzupassen, ob sie nun zu hoch oder zu tief im Vergleich zum Durchschnittspreis am Markt sind“, wird dazu Point-S-Frankreich-Geschäftsführer Christophe Rollet in französischen Medien zitiert. Die Seite soll ausschließlich den Händlern dienen, nicht aber frei zugänglich im Internet veröffentlicht werden. Und sie soll in Echtzeit die Preise von acht bis zehn der wichtigsten Marktteilnehmer abbilden.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *