Erstmalig ein „Maxxis-Team“ beim 24h-Rennen

Freitag, 4. Juli 2014 | 0 Kommentare
 
„Pro Handicap“ trat bereits zum zehnten Mal beim 24h-Rennen an, erstmalig mit Maxxis-Schriftzug auf der Motorhaube
„Pro Handicap“ trat bereits zum zehnten Mal beim 24h-Rennen an, erstmalig mit Maxxis-Schriftzug auf der Motorhaube

Erstmalig hatte sich die Reifenmarke Maxxis als Sponsor des Duisburger Teams „Pro Handicap“, das sich für die Integration von Behinderten in den Alltag einsetzt, beim 24-Stunden-Rennen im Juni auf dem Nürburgring engagiert. Pro Handicap bestritt das Rennen mit einen Audi TT RS in der Klasse SP 4T, als Fahrer fungierten Jutta Kleinschmidt, Wolfgang Müller, Carlos Arimon und Walter Nawotka. „Wir freuen uns sehr, dass wir das Team „Pro Handicap“ beim diesjährigen 24h-Rennen unterstützen durften“, so das Management von Maxxis International im schleswig-holsteinischen Dägeling. dv

Schlagwörter:

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *