Tausend Jobs werden von Titan gestrichen

Dienstag, 24. Juni 2014 | 0 Kommentare
 

Aktuell hat der AS-/EM-Reifen- und -Räderspezialist Titan International, Inc. (Quincy/Illinois) weltweit etwa 8.500 Mitarbeiter, von denen ca. 200 in den sechs US-Werken und ca. 800 außerhalb der Vereinigten Staaten in diesem Jahr ihre Jobs verlieren werden. Das berichtet jedenfalls „RubberNews“ unter Bezugnahme auf Titan-CEO und -Chairman Maurice Taylor. Grund ist der fast siebenprozentige Umsatzrückgang im ersten Quartal verbunden mit einem Gewinneinbruch von 19,5 Millionen US-Dollar („net income“ im Vorjahresquartal) auf 2,2 Millionen US-Dollar.

Das Bergbaugeschäft ist fast völlig zum Erliegen gekommen und lässt auch in den nächsten Monaten kaum einen Wiederaufschwung erwarten, was nicht nur für die USA, sondern auch für Australien und Chile gelte. Einzig der Kohlehunger der chinesischen Volkswirtschaft könnte positive Impulse geben. Ferner war das US-Geschäft im Landwirtschaftssektor sowohl in der Erstausrüstung wie im Aftermarkt rückläufig, darüber hinaus blieb das OE-Geschäft mit den Baumaschinenherstellern hinter den Erwartungen zurück. Taylor hofft sowohl fürs Hauptsegment Landwirtschaft als auch für den Baumaschinensektor auf Verbesserungen im dritten und vierten Quartal 2014, will das Unternehmen aber stärker auf Nischenprodukte trimmen, mit denen sich Jahresumsätze in einer Größenordnung von 200 bis 400 Millionen US-$ erzielen ließen. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *