Globales F&E-Zentrum für Cooper

Dienstag, 24. Juni 2014 | 0 Kommentare
 

Der amerikanische Reifenhersteller Cooper Tire & Rubber Company hat an seinem Unternehmenssitz in Findlay (Ohio) ein „Global Technical Center“ (GTC) in Betrieb genommen. Für die Errichtung des GTC waren Investitionen in Höhe von 35,5 Millionen US-Dollar erforderlich, an denen sich der Bundesstaat Ohio mit 2,8 Millionen Dollar an Zuschüssen beteiligt. Schlussendlich werden im GTC 40 Wissenschaftler und Ingenieure beschäftigt sein und über modernste Technologien verfügen.

Im GTC, das unter der Leitung von Direktor Curt Selhorst steht, wird fokussiert auf Themenfeldern wie Nanotechnologie, neuen Polymeren oder Gummimischungen gearbeitet. Es ist in direkter Nachbarschaft des North America Technical Center (NATC) untergebracht und wird diesem sowie dem Asia Technical Center (ATC) im chinesischen Kunshan und dem Europe Technical Center im britischen Melksham zuarbeiten, die jeweils für die finale Entwicklung der Reifen in ihren Märkten und deren Industrialisierung zuständig sind. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *