Nächster „Reifenservice Award“ wohl erst 2015 wieder

Mittwoch, 18. Juni 2014 | 0 Kommentare
 

Im vergangenen Jahr hatte der sogenannte „Reifenservice Award“ seine Premiere, bei dem der Werkstattausrüster Haweka zusammen mit Kaguma die besten Reifenmonteurteams in Deutschland gesucht hat und zehn Finalisten den Sieg letztlich unter sich ausmachten. Eigentlich sollte es diesen Wettbewerb, bei dem es gleichermaßen um theoretisches Wissen wie um praktische Fertigkeiten geht, auch in diesem Jahr wieder geben. Doch wie die NEUE REIFENZEITUNG im Rahmen der Reifenmesse erfuhr, wird es wohl erst 2015 wieder soweit sein. „Wenn wir etwas machen, dann muss das auch Hand und Fuß haben“, erklärt Haweka-Vorstand Dirk Warkotsch, dass man angesichts zweier so aufwendiger Messepräsenzen des Unternehmens wie unlängst bei der „Reifen“ in Essen und bei der im Herbst in Frankfurt anstehenden „Automechanika“ befürchtet habe, den eigenen hohen Ansprüchen an den „Reifenservice Award“ noch zusätzlich in diesem Jahr nicht hätte gerecht werden können. Zumal das Ganze hinsichtlich Vorbereitung und Organisation nicht zu unterschätzen ist – immerhin haben sich vergangenes Jahr mehr als 200 Teams an dem Wettbewerb beteiligt. christian.marx@reifenpresse.de

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Reifen 2014, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *