Sowohl Dunlop als auch Metzeler verbuchen TT als Erfolg

Dienstag, 17. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Dunlop-Fahrer konnten nicht nur diverse Siege bei der diesjährigen TT einfahren, sondern auch einige Rundenrekorde aufstellen
Dunlop-Fahrer konnten nicht nur diverse Siege bei der diesjährigen TT einfahren, sondern auch einige Rundenrekorde aufstellen
Die diesjährige Tourist Trophy verbuchen sowohl Dunlop als auch Metzeler als Erfolg. Fahrer, die an ihren Rennmaschinen auf Bereifungen letzterer, zum Pirelli-Konzern gehörenden Marke vertrauten, konnten demnach immerhin acht Podiumsplatzierungen einfahren. In der Lightweight-Klasse gingen gar alle drei Podiumsplätze an Metzeler-Fahrer und damit natürlich auch der Sieg in dieser Kategorie. Darüber hinaus fuhr mit Gary Johnson ein weiterer Metzeler-Fahrer bei einem den beiden Supersport-Rennen als Erster über die Ziellinie. Noch besser lief es allerdings für Dunlop, wo man sich über insgesamt fünf Siege freuen kann. Unter anderem erzielte Michael Dunlop, der kurzfristig von Metzeler- zurück auf Dunlop-Reifen gewechselt war, bei den Suberbikes seinen elften TT-Renngewinn. Außerdem gingen noch diverse Rundenrekorde an Dunlop-Fahrer wie etwa die beste Rundenzeit überhaupt (Bruce Anstey) sowie auch die schnellsten Runden in der Senior-TT (Michael Dunlop), bei den Newcomern (Peter Hickman) oder im Zero-Challenge-Klassement (John McGuinness). cm  
Das Lightweight-Klassement entschied Dean Harrison mit seiner Metzeler-bereiften Maschine für sich

Das Lightweight-Klassement entschied Dean Harrison mit seiner Metzeler-bereiften Maschine für sich

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *