Reifen-Messe: Pirelli legt Schwerpunkt auf Lkw-Reifensegment

Dienstag, 17. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Wie immer groß war der Andrang am Pirelli-Stand in der zentralen Halle 3 der Reifen-Messe
Wie immer groß war der Andrang am Pirelli-Stand in der zentralen Halle 3 der Reifen-Messe

Pirelli nutzte die Reifen-Messe in Essen für die Weltpremiere zahlreicher Innovationen, die der Konzern für den Transportsektor entwickelt hatte. Zu den Höhepunkten am Pirelli-Stand gehörten ohne Frage die Evolution der Serie:01 sowie die neue Range heißrunderneuerter Reifen der Marke „Novatread“, die Pirelli im eigenen Werk in Italien produziert und die künftig das Novateck-Kaltrunderneuerungsangebot von Produktionspartnern ergänzen soll. Für das Entwickeln der neuen Produkte, die in Essen vorgestellt wurden, nutzte Pirelli die neuesten Designtechniken, die bei Pirelli auch zur Entwicklung von UHP-Reifen für das Pkw-Segment eingesetzt werden.

Für kommerzielle Flottenbetreiber legt Pirelli einen besonderen Schwerpunkt auf die Eigenschaften Haltbarkeit und Sicherheit. Im Vergleich zu den Produkten der Vorgängergenerationen biete die neue in Essen gezeigte Range der Pirelli-Lkw-Reifen eine höhere Laufleistung, eine deutlich verbesserte Fähigkeit zur Runderneuerung sowie eine optimierte Straßenlage auf nasser und trockener Fahrbahn, so der Hersteller.

Die technische Evolution der R:01 II betreffe dabei sowohl die Struktur als auch die Mischung. Der Einsatz einer verstärken Wulst soll die Runderneuerung erleichtern. „Die neue Mischung ermöglicht eine längere Laufleistung sowie eine bessere Straßenlage unter verschiedenen Einsatzbedingungen“, so Pirelli anlässlich der Reifen-Messe.

Michael Schwöbel, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Pirelli Deutschland GmbH, sowie Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Andreas Penkert (von links) empfingen die Standbesucher auf der Reifen-Messe

Michael Schwöbel, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Pirelli Deutschland GmbH, sowie Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Andreas Penkert (von links) empfingen die Standbesucher auf der Reifen-Messe

Die R:01-II-Range wird dabei mit zwei Laufflächenprofilen angeboten: dem FR:01 II und TR:01 II. Der FR:01 II wurde eigens für die Lenkachse entwickelt (F = Front). Die neue Generation der Reifen enthält eine breitere Lauffläche, was zu einer längeren Haltbarkeit sowie zu einer verbesserten Lenkpräzision und einem höheren Grip-Niveau führen soll. Zudem sei die Konstruktion der Rillen verbessert worden, um Steine und andere Gegenstände leichter aus der Lauffläche schleudern zu können, was wiederum die Haltbarkeit erhöht. Der TR:01 II wurde für Antriebsachsen konstruiert (T = Trailer). Dank seiner „hohen Haftung auch auf winterlichen Straßen“, so Pirelli, wurde der Reifen mit dem Schneeflockensymbol versehen.

Mit der Reifenrange H:01 Coach präsentierte sich Pirelli in Essen auch als Spezialist für den Personentransport im Fernverkehr auf Bundesstraßen und Autobahnen. Zur Range gehören der FH:01 Coach, der sich für jede Achse eignet, sowie der TH:01 Coach, der speziell für die Antriebsachse entwickelt wurde. Auch hier stehen im Mittelpunkt der Innovationen für diese Range die Strukturen und die Materialien. Die verstärkte Wulst und die neue Mischung sollen die Haltbarkeit der Reifen verbessern und die Runderneuerung erleichtern. Der TH:01 Coach in der Größe 295/80 R22.5 trägt auf der Flanke die M+S-Markierung sowie das Schneeflockensymbol. „Beide belegen das hohe Leistungsniveau des Reifens auch in der kalten Jahreszeit“, ist man beim Hersteller überzeugt. Dem aktuellen Markttrend entsprechend hat der FH:01 Coach in der Größe 295/80 R22.5 einen erhöhten Tragfähigkeitindex (154/149 M). In den Größen 315/70 R22.5 und 315/60 R22.15 wird der Reifen in Kürze in einer XL-Version verfügbar sein.

Mit dem ST:01 M+S erweitert Pirelli außerdem die Range der Ganzjahresreifen für Anhänger und Sattelauflieger, während ebenfalls die MC85-/MC88-Range für Stadtbusse eine Erweiterung des Pirelli-Nfz-Reifensortiments darstellt.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Pirelli-Präsentation auf der Reifen-Messe in Essen stand in diesem Jahr das Lkw-Reifensegment mit zahlreichen Neuheiten; der italienische Hersteller will jetzt mit einer zigene Heißrunderneuerung unter der Bezeichnung Novatread auf den Markt gehen

Im Mittelpunkt der diesjährigen Pirelli-Präsentation auf der Reifen-Messe in Essen stand in diesem Jahr das Lkw-Reifensegment mit zahlreichen Neuheiten; der italienische Hersteller will jetzt mit einer zigene Heißrunderneuerung unter der Bezeichnung Novatread auf den Markt gehen

Pirelli jetzt auch Heißrunderneuerer

„Respekt für die Umwelt“ stand auf der Pirelli-Agenda auch in Essen wieder ganz oben. „Novatread“ heißt das neue Mitglied der Konzern-Familie: Für die runderneuerten Reifen der Range werden exklusiv Originalformen und Karkassen von Pirelli eingesetzt. Novatread sei das „ideale Angebot für Kunden, welche die Performance eines Neureifens zu einem günstigen Preis erwerben wollen. Ermöglicht wird es durch höchste Standards bei der Qualitätskontrolle der Karkassen und einer Laufflächenmischung, die mit dem Ziel entwickelt wurde, einen ausgezeichneten Kompromiss zwischen Laufleistung, Rissfestigkeit und reduzierten Rollwiderstand zu bieten – genauso wie die Originallaufflächen der renommierten Reifen aus der :01-Serie.“

Novatread startet Pirelli zufolge im Juli in Italien als Pilotprojekt. Die Reifen werden in folgenden drei Größen produziert: 315/70 R22.5 TH:01 (Antriebsachse im Fernverkehr), 315/80 R22.5 TR:01 (Antriebsachse im Fern- und Regionalverkehr) und 385/65 R22.5 ST:01 Base (Trailerachse im Fernverkehr).

Die neue Novatread-Heißrunderneuerung aus dem Hause Pirelli soll die Novateck-Kaltrunderneuerung ergänzen. Diese wird von einigen Partnern produziert, darunter etwa Reifen Müller in Hammelburg oder Reifen Lorenz in Lauf/Pegnitz – ist Pirelli zufolge neu dabei – sowie Pneumobil als Pirelli-Tochter selbst.

Relaunch für Geschäftsbereich „Truck“ auf Pirelli.com

Anlässlich der Reifen-Messe in Essen gestaltete Pirelli auch den Geschäftsbereich „Truck“ auf der eigenen Internetseite neu. Zu den neuen Inhalten auf der Website gehören unter anderem zwei Videos, in denen die Ergebnisse der Vergleichstests der Nassbremskraft und der Spriteinsparung von Reifen verschiedener Hersteller erläutert werden. Zudem äußern sich Flottenbetreiber und Logistikmanager aus aller Welt und aus unterschiedlichen Transportbereichen zu Pirelli-Nutzfahrzeugreifen.

Ein interaktiver Bereich der Seite ist „CyberFleet“ gewidmet. Dort können User die wichtigsten Funktionen der Pirelli-Technologie erfahren. Dazu gehören die „Track&Trace“-Funktionen für Fahrzeugdaten sowie Angaben über den Druck und die Temperatur in den Reifen, die mit CyberFleet ausgestattet sind. Der User kann zudem prüfen, wie viele Kilometer jeder Reifen bereits gefahren ist sowie die Funktionalitäten ausprobieren, mit denen dieses Reporting-Instrument ausgestattet ist. „Die Zahl der Flottenmanager, die dieses System nutzen, steigt stetig an. Sie profitieren davon, dass ‚CyberFleet’ sie darin unterstützt, die Flotten effektiver und effizienter zu führen und das Beste aus den Pirelli-Reifen herauszuholen.“ ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *