Neubau: Hankook unterstreicht Ambitionen auf technologische Führerschaft

Mittwoch, 11. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Der neue „Hankook Technodome“ unterstreicht die Ambitionen und das Selbstbewusstsein von Hankook Tire als „globale Reifenmarke im obersten Segment“
Der neue „Hankook Technodome“ unterstreicht die Ambitionen und das Selbstbewusstsein von Hankook Tire als „globale Reifenmarke im obersten Segment“
Hankook Tire macht Ernst in seinem Bestreben, auch technologisch auf Augenhöhe mit den führenden Reifenherstellern der Welt zu operieren. Wie das Unternehmen bereits früher mitteilte, soll bis 2016 am koreanischen Standort in Daejeon ein neues zentrales F&E-Zentrum errichtet werden. Die Grundsteinlegung dazu fand nun gestern statt. Der sogenannte „Hankook Technodome“, für den das Unternehmen knapp 200 Millionen Euro investieren wird, soll dabei nicht nur voller State-of-the-Art-Technologie stecken. Allein die Konstruktion von Stararchitekt Sir Norman Foster, der etwa dem Reichstagsgebäude in Berlin seine Glaskuppel aufgesetzt hat, unterstreicht die Ambitionen und das Selbstbewusstsein von Hankook Tire als „globale Reifenmarke im obersten Segment“. Der Reifenhersteller ergänzt das neue global tätige F&E-Zentrum darüber hinaus mit dem „Hankook Test Engineering Center“. Dieses Reifentestzentrum soll im koreanischen Sangju entstehen und bis 2018 fertig sein.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *