Kontinuität bei TTI zur Reifenmesse, Bewegung im Geschäft

Donnerstag, 5. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Die TTI-Kunden wissen, wo der Messestand zu finden ist
Die TTI-Kunden wissen, wo der Messestand zu finden ist

Seit 1988, dem Gründungsjahr, sei Tyre Trading International (TTI, Numansdorp/Niederlande) auf der „Reifen“, er selbst sei schon mit seinem Vater im Alter von 13 Jahren auf dem Messestand, den man immer an gleicher Stelle findet, gewesen, sagt Peter-Alexander van’t Hof. Geschäftlich ist bei TTI allerdings immer viel in Bewegung, im letzten Jahr erst wurde ein neues und sehr großzügiges Warenlager bezogen sowie der Großhändler für Motorrad- und Scooter-Teile Motoria/Tebur übernommen, dieser Tage kehrt das übernommene Unternehmen gar zurück zu den ganz tiefen Firmenwurzeln aus dem Jahre 1932 und startet den Verkauf von Motoröl.

Tyre Trading International ist so komplex geworden, dass eine Holdingstruktur hermusste: Unter dem Dach der TTI Holding befinden sich T.T.I. Tyre Trading International und Moto-SN in den Niederlanden sowie Moto-SN in Belgien. Ferner seien Motoria Niederlande und die Motoria GmbH bei Köln genannt. Letztgenannte ist zwar eine deutsche Firma, die Abhängigkeit vom deutschen Markt (bis zu 98 Prozent!), die man als UHP-Reifenspezialist einst hatte, ist allerdings der Internationalität gewichen. Die großen internationalen A-Marken werden ebenso gehandelt wie Vee Rubber (auch Motorrad- und Scooter-Reifen), Atturo, Sailun und Falken. Letztere Marke wird von TTI exklusiv in den Niederlanden vertreten, Sailun gar in Benelux.

Bei aller Diversifikation ist TTI nach wie vor eine Reifenfirma, weiß sich Peter-Alexander van’t Hof vom neuen Sailun-UHP-Reifen Atrezzo ZSR mit asymmetrischem Profil zu begeistern und vom neuen SUV-Runflat-Reifen AZ850 der Marke Atturo, die es leider nicht mehr bis zur Messe auf den Stand geschafft haben. Dafür aber zeigt er als neues Produkt im Portfolio die textile Anfahrhilfe „snö-PRO“, die das Quasi-Monopol eines bekannten Wettbewerbsproduktes brechen kann und die in Deutschland und Österreich eingesetzt werden darf. detlef.vogt@reifenpresse.de

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Reifen 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *