„Club46”-Gewinner besuchen Valentino Rossi bei seinem Heimrennen

Donnerstag, 5. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Hervé Bauler (ganz links) ist zusammen mit seinem Bruder aus Frankreich nach Mugello gekommen, um den Rennfahrer Valentino Rossi zu treffen, während Noelia Cogorro und ihr Begleiter aus Spanien anreisten
Hervé Bauler (ganz links) ist zusammen mit seinem Bruder aus Frankreich nach Mugello gekommen, um den Rennfahrer Valentino Rossi zu treffen, während Noelia Cogorro und ihr Begleiter aus Spanien anreisten

Als die MotoGP vergangenes Wochenende in Mugello (Italien) gastierte, hatten zwei Gewinner der Bridgestone-Promotionaktion „Club46“ die Gelegenheit, den neunmaligen Weltmeister Valentino Rossi bei dem Rennen in seinem Heimatland zu treffen. Das war sicherlich ein besonderes Erlebnis für den Franzosen Hervé Bauler und die Spanierin Noelia Cogorro, denn zusammen mit ihrer jeweiligen Begleitung konnten sie ihm so doch zugleich zu seinem mittlerweile bereits 300. Start bei einem Grand Prix gratulieren. „Das war eine herausragende Erfahrung, Valentino zu treffen. Wir konnten sogar in seine Box und die unglaubliche Maschine sehen. Was für ein schönes Motorrad“, schwärmt Bauler. „Das war unbeschreiblich – eine wirklich unvergessliche Erfahrung. Ich denke, das ist ein Traum”, steht ihm Cogorro dabei in nichts nach. Wer wie die beiden auch einmal den italienischen Motorradrennfahrer und Bridgestone-Berater in Sachen Motorradreifenentwicklung treffen möchte, sollten auf der „Club46“-Website unter www.beeneverywhere.eu/#bridgestoneclub46 Ausschau nach dem nächsten Gewinnspielwettbewerb halten. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *