Michelin will MotoGP ausrüsten und nimmt an Ausschreibung teil

Mittwoch, 21. Mai 2014 | 0 Kommentare
 
Michelin möchte ab der Saison 2016 gerne Bridgestone als Reifenlieferant der MotoGP beerben
Michelin möchte ab der Saison 2016 gerne Bridgestone als Reifenlieferant der MotoGP beerben

Nachdem in den vergangenen Wochen darüber spekuliert wurde, welcher Reifenhersteller Bridgestone nach der Saison 2015 als Exklusivlieferant beerben könnte, steht nun immerhin fest: Michelin will sich offiziell an der stattfindenden Ausschreibung beteiligen. Im Gespräch mit Motorsport-Total.com bestätigte Michelins Technikchef Motorsport Nicolas Goubert nun die Absichten des Reifenherstellers: „Ich kann bestätigen, dass wir bei der MotoGP-Ausschreibung teilgenommen haben.“ Pirellis Motorsportdirektor Paul Hembery hatte zwischenzeitig erklärt, ein Einstieg der Italiener in die MotoGP sei „unwahrscheinlich“, auch wenn offiziell noch keine Entscheidung gefallen sei. Anfang Mai hatte Bridgestone für viele Beobachter überraschend bekannt gegeben, sich nach der Saison im kommenden Jahr aus der MotoGP zurückziehen zu wollen. Bridgestone ist seit 2002 in der Motorradrennserie aktiv. ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *