Erfolgreiches erstes Quartal für Brembo

Mittwoch, 21. Mai 2014 | 0 Kommentare
 

Der auf das Bremsengeschäft spezialisierte italienische Zulieferer Brembo kann für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres von einer positiven Konzernentwicklung berichten. Von Januar bis März erzielte man demnach einen Umsatz in Höhe von 446,9 Millionen Euro, womit der Referenzwert des Vorjahresquartals um nicht weniger als 20,2 Prozent übertroffen wird. Beim operativen Gewinn (EBITDA) konnte das Unternehmen um 46,1 Prozent von 47,3 auf jetzt 69,1 Millionen Euro zulegen bzw. bezüglich des EBITs um 75,6 Prozent von 20,6 auf nunmehr 45,9 Millionen Euro. Der Nettogewinn wird aktuell mit 35,9 Millionen beziffert, was um 74,3 Prozent über dem Vergleichswert für das erste Quartal 2013 liegt. „Wir sind mit den Wirtschaftszahlen der ersten drei Monate des Jahres hochzufrieden. Sie weisen deutliche Steigerungen in Umsatz und Gewinn aus und bestätigen so die positive Entwicklung im vierten Quartal 2013. Positive Beiträge kommen aus allen Marktsegmenten und allen Ländern, in denen wir präsent sind. Das bestätigt die Wirksamkeit unserer Strategien und der Investitionen, die wir in den vergangenen Jahren geleistet haben. Deutschland und die USA sind weiterhin unsere stärksten Märkte, aber wir nehmen auflebenden Aktivitäten auch wieder in jenen europäischen Märkten wahr, in denen wir in der jüngeren Vergangenheit am meisten leiden mussten. Das gilt auch für Italien“, so Alberto Bombassei, Vorsitzender des Brembo-Aufsichtsrates. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *