Chefkommunikator Sieder geht von Lanxess zu ABB

Dienstag, 13. Mai 2014 | 0 Kommentare
 

Christoph Sieder (43), seit 1. Juli 2004 als Senior Vice President global für den Bereich Konzernkommunikation verantwortlich, verlässt auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 30. Juni 2014 die Lanxess AG (Köln). Er übernimmt zum 1. Juli 2014 als Head of Group Communications die Verantwortung für die globale Kommunikation des Schweizer Energie- und Automatisierungstechnikkonzerns ABB.

„Der Vorstand spricht Herrn Sieder großen Dank und höchste Anerkennung für seine Verdienste aus. Seinen Weggang bedauern wir außerordentlich“, so der Lanxess-Vorstandsvorsitzende Matthias Zachert. Bis zur Regelung der Nachfolge nimmt Christiane Müller, derzeit Vice President Interne Kommunikation, Krisenkommunikation und Corporate Responsibility, die Aufgaben des Kommunikationsverantwortlichen kommissarisch wahr. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *