24-jähriger Trucker Held der Straße des Monats April

Freitag, 25. April 2014 | 0 Kommentare
 
Für seine mutige Aktion ausgezeichnet: Florian Thurm
Für seine mutige Aktion ausgezeichnet: Florian Thurm

Florian Thurm ist auf dem Weg nach Rendsburg in Schleswig-Holstein (Landkreis Rendsburg-Eckernförde). Plötzlich bemerkt seine Freundin, die ihn begleitet, ein Fahrzeug auf der A21, das ihnen in falscher Fahrtrichtung entgegenkommt. Der 24-Jährige reagiert umgehend, warnt den nachfolgenden Verkehr und schafft es, den Falschfahrer mit Lichtzeichen zum Stehen zu bringen. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Florian Thurm zum „Held der Straße“ des Monats April gekürt.

Während seine Freundin die Polizei alarmiert, setzt Thurm zu einem mutigen Manöver an, das die aktuelle Straßenlage in diesem Moment zulässt: Er schaltet seine Warnblinker ein, um den hinter ihm fahrenden Autos die Gefahr zu signalisieren, wechselt die Spur und fährt dem Geisterfahrer direkt entgegen. „Ich habe an nicht viel gedacht in diesem Moment. Mir war nur bewusst, dass ich den falsch fahrenden Kollegen unter keinen Umständen an mir vorbeilassen darf. Das wäre für den nachfolgenden Verkehr gerade bei der eher unübersichtlich Fahrbahnführung einfach zu gefährlich gewesen“, erinnert sich der Lkw-Fahrer.

Durch permanente Lichtsignale und seinem „Kollisionskurs“ gelingt es dem 24-Jährigen, dass der Falschfahrer langsamer wird und schließlich seine Irrfahrt beendet. Florian Thurm erklärt dem Kollegen kurz und knapp, dass er als Geisterfahrer unterwegs ist und kann ihn überzeugen, sich umgehend auf den Rückweg zu einem nahegelegenen Parkplatz zu machen. Als die Polizei wenig später eintrifft, zeigt Florian Thurm den Beamten das Video seiner Dashcam. Der kurze Film, der auch im Internet unter dem Link http://bit.ly/Geisterfahrer_mit_Lkw_gestoppt zu sehen ist, zeigt, wie gefährlich die Situation war.

Auf Grund seines vorbildlichen Verhaltens wurde Thurm zum Held der Straße des Monats April gekürt. Neben der Auszeichnung erhält er vom Automobilpartner Hyundai vier Eintrittskarten für das Legoland sowie ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear. Die Preise werden vom ortsansässigen Hyundai-Autohaus Stoltenberg Automobile GmbH & Co. KG in Hamburg-Poppenbüttel übergeben. Neben einem Pokal, der Matthias Petz als Held der Straße auszeichnet, erhält er zudem eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr, damit er auch in Zukunft sicher und jederzeit im Straßenverkehr mobil ist.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Helden wie Florian Thurm. Bewerben kann sich jeder über die Internetseite www.held-der-strasse.de. Auf den aus allen Helden gewählten Held des Jahres 2014 wartet das sportliche i30 Coupe des Automobilpartners Hyundai mit einer Autoversicherung der Allianz für ein Jahr. Unterstützt wird die Aktion durch den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, als Schirmherr sowie durch die beiden Zeitschriften „Auto Test“ und „Trucker“. Da zahlreiche Helden ihre Taten nicht als besonders heldenhaft ansehen, bleiben sie oft unentdeckt. Deshalb sind auch alle angesprochen, die einen möglichen Held der Straße kennen und ihn vorschlagen möchten. Schriftliche Bewerbungen nimmt die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Abteilung Kommunikation, Stichwort Held der Straße, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau, oder per Telefon unter 0221/97666494 bzw. Fax unter 0221/976669324 entgegen. dv

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *