Bridgestone beginnt mit Bauarbeiten für erstes Russland-Reifenwerk

Mittwoch, 2. April 2014 | 0 Kommentare
 
Der Grundstein zum ersten Bridgestone-Reifenwerk in Russland und den GUS-Staaten ist gelegt, in der zweiten Jahreshälfte 2016 soll die Produktion beginnen
Der Grundstein zum ersten Bridgestone-Reifenwerk in Russland und den GUS-Staaten ist gelegt, in der zweiten Jahreshälfte 2016 soll die Produktion beginnen
Bridgestone hat jetzt mit den Bauarbeiten zur neuen Reifenfabrik in Russland begonnen. Wie der japanische Reifenhersteller bereits vor knapp einem Jahr angekündigt hat, entstehe die Fabrik in Uljanowsk an der Wolga rund 900 Kilometer südöstlich von Moskau. Wie das Unternehmen jetzt anlässlich der Grundsteinlegung noch einmal betonte, sollen dort ab der zweiten Jahreshälfte 2016 Pkw- und insbesondere Winter-Pkw-Reifen für den Markt in den GUS-Staaten gefertigt werden. Bis Ende 2018 dann soll die Tageskapazität auf rund 12.000 Reifen ausgebaut werden, was 4,2 Millionen Reifen im Jahr entspricht. Das Investitionsvolumen wurde bereits im vergangenen Jahr mit 37,5 Milliarden Yen bzw. 12,5 Milliarden Rubel beziffert, was rund 300 Millionen Euro entspricht. Die neue Fabrik ist Bridgestones erste in Russland und den GUS-Staaten überhaupt.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *