Vergölst empfiehlt Auswuchten bei jedem saisonalen Reifenwechsel

Freitag, 28. März 2014 | 0 Kommentare
 
Vergölst rät zum Auswuchten bei jedem Reifenwechsel
Vergölst rät zum Auswuchten bei jedem Reifenwechsel

Beim saisonalen Wechsel von Winter- auf Sommerreifen und natürlich auch im umgekehrten Fall rät die zu Continental gehörende Handelskette Vergölst zum Auswuchten der Räder an allen vier Positionen. Aus Sicherheitsgründen sei dies bei jedem Reifenwechsel unerlässlich, sagt Unternehmenssprecher Peter Groß unter Verweis auch auf eine entsprechende dringende Empfehlung der Automobilindustrie. Denn selbst eine nur minimale Unwucht könne zum Problem werden. „Wird die Unwucht nicht beseitigt, hat dies negative Auswirkungen auf das Fahrzeug und den Fahrkomfort. Durch die entstehenden Vibrationen verschleißen dann die Stoßdämpfer, Gummilager, Achs- und Lenkungsteile sowie die Reifen wesentlich schneller. Und schon eine Unwucht von zehn Gramm führt dazu, dass während der Fahrt Kräfte von zweieinhalb Kilogramm wie Hammerschläge auf das Auto einwirken. Das Lenkrad vibriert und im Innenraum des Fahrzeugs können dröhnende Geräusche auftreten“, erklärt Groß. Insofern wird das Auswuchten nicht nur bei der Erstmontage der Räder notwendig, sondern bei jedem Reifenwechsel angeraten weil sich durch den Verschleiß des Profils das Laufverhalten der Reifen ändere. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *