Die einen sagen so, die anderen so – aber nicht immer

Dienstag, 11. März 2014 | 0 Kommentare
 

Analysten sind nicht immer einer Meinung, wenn es um die Beurteilung eines Unternehmens und dessen weitere Entwicklung bzw. die zukünftig zu erwartenden Kurse seiner Aktien geht. Doch ebenso wie zuvor schon Citigroup, Warburg Research und JP Morgan scheint man sich zumindest mit Blick auf Continental auch bei Société Générale, Deutsche Bank und Nord LB mehr oder weniger einig zu sein: Es wird derzeit allgemein ein weiter steigender Kurs der Conti-Aktie erwartet. Während Analysten der französischen Großbank von den unlängst veröffentlichten Konzernzahlen des Automobilzulieferers laut Finanzen.net offenbar „kaum überrascht“ sind, aufgrund der als stark beschriebenen Ergebnisse und den „ermutigenden Geschäftsaussichten“ aber dennoch ihr Kursziel für die Wertpapiere des Unternehmens von 157 auf 184 Euro erhöht haben, sei man bei der Deutschen Bank zwar „positiv überrascht“ gewesen mit der gleichen Folge, dass dort das eigene Kursziel ebenfalls hochgeschraubt wurde von 175 auf sogar 195 Euro. Laut Wallstreet:Online stimmen Analysten der Nord LB ebenfalls in diesen Kanon mit ein und erhöhen ihr Kurziel für die Conti-Aktie von 160 Euro auf 175 Euro. Das Unternehmen sei operativ erfolgreich gewesen, seine Verschuldungssituation verbessere sich und der europäische Automarkt habe die Talsohle durchschritten wird begründet, warum eine weitere positive Geschäftsentwicklung bei dem deutschen Automobilzulieferer erwartet wird. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *