Offizielle Formel-1-Reifentests für April, Mai und Juli angesetzt

Montag, 10. März 2014 | 0 Kommentare
 

Was die Ausrüstung der Formel 1 mit Reifen betrifft, sind im Zuge der Vertragsverlängerung zwischen Pirelli und der FIA für die Jahre 2014 bis 2016 bekanntlich neue Regelungen rund um das Prozedere bei den offiziellen Reifentests fixiert worden: so beispielsweise, dass jedem Team ein Testtag zur Verfügung stehen soll. Jetzt hat der italienische Reifenhersteller mit Genehmigung des Automobilweltverbandes auch den genauen Zeitplan für die Reifentests im Verlauf der Saison 2014 festgelegt: In Bahrain kommen demnach die Teams von Caterham (8. April) sowie Mercedes und Williams (9. April) zum Zuge, in Barcelona/Spanien gehen die Rennställe Sauber und Toro Rosso (13. Mai) sowie McLaren und Force India (14. Mai) auf die Strecke, bevor dann Ferrari und Lotus (8. Juli) sowie Red Bull und Marussia (9. Juli) in Silverstone/Großbritannien am Zuge sind. Die Vereinbarung wurde Pirelli zufolge während des letzten vorsaisonalen Tests in Bahrain getroffen. Sie sieht vor, dass jedes Team an dem festgelegten Tag exklusiv die jüngsten Pirelli-Produkte ausprobiert. An zwei weiteren Testtagen (25./26. November in Abu Dhabi) sollen alle Teams dann mit Reifenprototypen für die Saison 2015 fahren können. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *