Auch Reifendiebe haben wieder Saison

Montag, 10. März 2014 | 0 Kommentare
 

Am vergangenen Wochenende haben deutschlandweit wieder Reifendiebe ihr Unwesen getrieben. So wurde in einem Autohaus im bayerischen Mainburg in der Nacht zu Freitag etwa ein Container aufgebrochen. Die von den Unbekannten gestohlenen Reifen und Räder – es handelt sich dabei um 47 eingelagerte Komplettradsätze – hatten den Angeben der Polizei zufolge einen Wert von 50.000 Euro. In derselben Nacht brachen ebenfalls bisher Unbekannte auch in Eisenach (Thüringen) mehrere Container eines Autohauses auf. Dort verschwanden zwar ‚nur’ 37 eingelagerte Komplettradsätze, dafür beziffert die Polizei den Schaden mit 130.000 Euro. Es hatte sich bei dem Diebesgut ausnahmslos um große Reifen zwischen 17 und 19 Zoll gehandelt. Von den Tätern beider Einbruchdiebstähle fehlt bislang jede Spur. Es gibt indes auch gute Meldungen aus der Rot- und Blaulichtecke: Am Freitagmorgen stellte die Bundespolizei bei Frankfurt (Oder) einen mutmaßlichen Reifendieb, der nur Stunden zuvor in Parchim in einem Autohaus Reifen im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen haben soll. Der Transporter des Mannes was bis unters Dach mit Kompletträdern voll, über deren Herkunft er keine glaubhaften Angaben machen konnte. ab

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *