Strategisch-technische Partnerschaft zwischen Lanxess und Hankook

Donnerstag, 27. Februar 2014 | 0 Kommentare
 

Der deutsche Spezialchemiekonzern Lanxess (Köln) und der koreanische Reifenhersteller Hankook Tire unterzeichneten gestern ein Memorandum of Understanding (MOU) über die gemeinsame Entwicklung von Synthesekautschuktechnologien für Hochleistungsreifen. Beide Unternehmen wollen gemeinsam die Entwicklung neuer Hochleistungssynthesekautschuktypen vorantreiben, um das Eigenschaftsprofil von High-Performance-Reifen zu optimieren.

Lanxess und Hankook verbindet eine enge Partnerschaft. Bereits im Jahr 2008 schlossen die global agierenden Unternehmen einen langfristigen Vertrag über die Lieferung von Lösungs-Styrol-Butadien-Kautschuk (S-SBR) und Neodymium-basiertem Performance-Butadien-Kautschuk (Nd-PBR). Beides sind wichtige Werkstoffe für die Produktion von Reifen. Durch das neue Abkommen werden die Beziehungen weiter gefestigt.

Der Markt für High-Performance-Reifen wächst nach Einführung der Reifenkennzeichnung in Südkorea, der Europäischen Union und Japan. Im Dezember 2012 war Südkorea das zweite Land nach der EU, das ein zwingend vorgeschriebenes Reifenkennzeichnungssystem umsetzte. Seitdem ist das Interesse der koreanischen Reifen- und Zulieferindustrie an Hochleistungssynthesekautschuken weiter gestiegen. Japan führte 2010 eine freiwillige Kennzeichnung ein, Brasilien wird 2016 mit einem Kennzeichnungssystem folgen. China und die USA entwickeln derzeit ähnliche Kennzeichnungskonzepte.

Lanxess liefert weltweit Hochleistungssynthesekautschuke an führende Reifenhersteller. Seit Oktober 2013 bietet das Unternehmen zwei neue leicht zu verarbeitende Nd-PBR-Kautschuktypen an – Buna Nd 22 EZ und Buna Nd 24 EZ –, die auf den schnell wachsenden Markt für Hochleistungsreifen abzielen, insbesondere in Asien. Überdies baut das Unternehmen zurzeit in Singapur die größte Nd-PBR-Produktionsanlage der Welt, die voraussichtlich im Jahr 2015 ihren Betrieb aufnehmen wird.

Dr. Joachim Grub, Leiter der Business Unit Performance Butadiene Rubbers: „Lanxess verfügt über ein starkes Renommee und die Expertise für maßgeschneiderte Forschung und Entwicklung. Innovation ist unsere treibende Kraft. Im Rahmen der neuen technischen Partnerschaft werden wir Hankook Tire dabei unterstützen, eine Schlüsselposition als weltweiter Reifenhersteller für qualitativ hochwertige Produkte auf der Basis modernster Technologien zu erreichen.“

Dr. Lee Sang Ju, Senior Vice President und Leiter Global R&D bei Hankook Tire: „Unsere fortwährenden Investitionen in Forschung und Entwicklung und der Einsatz modernster Technologien haben uns zu einem der global führenden Reifenhersteller gemacht. Durch die technische Partnerschaft mit Lanxess, dem weltweit größten Anbieter von Synthesekautschuk, werden wir die Marktposition als Premium-Unternehmen weiter ausbauen und festigen.“

Die technische Partnerschaft wird als logische Fortführung der kontinuierlichen Innovationsstrategie und der Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Hankook gesehen. Gepaart mit der Errichtung eines neuen Central-R&D-Centers und eines neuen Engineering-Test-Centers in Südkorea und dem interaktiven Wissensaustausch mit Lanxess soll dies den technologischen Fortschritt weiter beschleunigen. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *