Bei Stoßdämpfern setzt ATR zukünftig bevorzugt auf die Marke Monroe

Donnerstag, 27. Februar 2014 | 0 Kommentare
 
Alex Gelbcke ist Vice President und General Manager für den europäischen Aftermarket bei Tenneco
Alex Gelbcke ist Vice President und General Manager für den europäischen Aftermarket bei Tenneco

Die Stoßdämpfermarke Monroe des Automobilzulieferers Tenneco zählt ab sofort zu den international bevorzugten Lieferanten (International Preferred ATR Supplier – IPAS) der Handelskooperationen für den freien Kfz-Ersatzteilemarkt ATR International AG. Damit könnten die ATR-Gesellschafter und -Werkstattpartner in Sachen Fahrwerksservice auf das Monroe-Portfolio an Lösungen für ein breites Fahrzeugspektrum zurückgreifen, heißt es. „Dieser Status ist ein wichtiger Baustein für den weiteren Erfolg von Tenneco sowie der Marke Monroe. Die enge Zusammenarbeit mit ATR wird uns neben der hohen Qualität unserer Produkte und dem marktführenden technischen Support dabei helfen, mit unserem Geschäftsbereich Fahrwerk weiter zu wachsen“, sagt Alex Gelbcke, Vice President und General Manager für den europäischen Aftermarket bei Tenneco. In Sachen Systeme zur Emissionskontrolle zählt mit Walker übrigens eine weitere Tenneco-Marke zu den IPAS-Lieferanten von ATR, der mehr als 200 Händler aus 49 Ländern angehören mit zusammen 2.800 Vertriebsniederlassungen. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *