Branche uneins, ob ihr Essen oder Köln als Reifenmessestandort lieber ist

Mittwoch, 26. Februar 2014 | 0 Kommentare
 
 
 

Das Umfrageergebnis ist zwar nicht ganz so knapp wie der Bürgerentscheid in Essen, wo die Ertüchtigung des dortigen Messegeländes an einer „Mehrheit“ von 50,4 Prozent der Stimmen gescheitert ist. Doch viel deutlicher fällt das Votum der Leser der NEUE REIFENZEITUNG allerdings auch nicht aus hinsichtlich unserer Onlinebefragung zu Jahresanfang, ob vor dem Hintergrund der ab 2018 neuen „Tire Cologne“ in etwaiger Konkurrenz zur „Reifen“ wohl Köln oder eben doch Essen ihnen als künftiger Reifenmessestandort lieber sei: Von den annähernd 390 abgegebenen Stimmen entfallen etwa 54 Prozent auf Köln, während die restlichen 46 Prozent den angestammten Platz in Essen bevorzugen. Es wird interessant sein zu beobachten, ob und wie sich die Einstellung der Branche mit Annäherung an den „D-Day“ in gut vier Jahren möglicherweise ändert oder ob 2018 dann vielleicht sogar tatsächlich ein Jahr mit zwei Reifenmessen sein könnte. christian.marx@reifenpresse.de

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Reifen 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *