Mit „MSW by OZ“ durchs Frühjahr 2014

Montag, 24. Februar 2014 | 0 Kommentare
 
Durch Doppelspeichen vor allem charakterisiert: MSW 26
Durch Doppelspeichen vor allem charakterisiert: MSW 26

Vor allem den sehr preissensiblen Kunden bedient der Fachhändler mit dem inzwischen deutlich erweiterten Programm der Marke „MSW by OZ“. Mit neuen Designs und Ausführungen für alle gängigen Marken und Modelle will OZ die Attraktivität des Angebots steigern. Dabei bietet die Serie Fahrzeugbesitzern vieler Modelle die Möglichkeit, trotz der Individualisierung „by OZ“ auch Original-Nabenkappen zu verwenden. Dieses Merkmal, auf das nicht wenige Autofans Wert legen, stellt OZ im Katalog mit dem Hinweise „OE-Cap-Ready“ dar. Neu ist beispielsweise die MSW 26, die OZ in Matt-Schwarz und in Schwarz mit polierten Frontflächen auf die Straße bringt. Ein Blickfang sind die außergewöhnlichen Linien der fünf „kernigen“ Doppelspeichen. Mit der MSW 85 in klassischer Mehrspeichenform und „Matt-Titan“-Finish setzen die OZ-Entwickler auf High-Tech-Anmutung.

Robuster Look für MSW Crossover, auch wenn das Fahrzeug vielleicht nie im Gelände bewegt wird

Robuster Look für MSW Crossover, auch wenn das Fahrzeug vielleicht nie im Gelände bewegt wird

Ergänzt wird das Programm weiterhin durch die Modelle MSW 45 und MSW 46, die mit einem Gestaltungskonzept aus angedeuteten Elementen einer Mehrteilerkonstruktion aus einem Fünf- oder Sechsspeichenstern den besonderen Kundengeschmack bedienen sollen. Speziell auf die populären Karosserieformen mit 4×4-Charakter haben die OZ-Entwickler die MSW „Crossover“ zugeschnitten. Mit dem kantigen, Robustheit ausstrahlenden Design, polierten Frontflächen sowie geometrisch wirkender Speichenanordnung will man dem Kunden Einzigartiges bieten. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *