Raddrehzahlsensoren und Kabel für elektrische Parkbremse bei Conti in einem Kabelstrang

Donnerstag, 30. Januar 2014 | 0 Kommentare
 
Reduzierte Entwicklungs-, Produkt- und Montagekosten im Vergleich zu einzelnen Komponenten
Reduzierte Entwicklungs-, Produkt- und Montagekosten im Vergleich zu einzelnen Komponenten

Continental hat die Kabel für Raddrehzahlsensoren sowie die elektrische Parkbremse (EPB) in einem Kabelstrang integriert und ist damit einer der ersten Zulieferer im Markt mit solch einer Kombination der zwei Komponenten. „Vorteile der Raddrehzahlsensoren mit EPB-Kabel sind reduzierte Entwicklungs-, Produkt- und Montagekosten im Vergleich zu einzelnen Komponenten. Wir bieten den Fahrzeugherstellern eine qualitativ hochwertige, robuste und kostensparende Lösung an und bedienen hiermit einen Markttrend“, sagte Thomas Jauch, Leiter des Segments Drehzahlsensoren im Geschäftsbereich Passive Sicherheit & Sensorik der Division Chassis & Safety. Eine vollständige Integration von Raddrehzahlsensorenfunktionen möglich, das betrifft sowohl Standardfunktionen wie Geschwindigkeitsmessung als auch High-End-Funktionen wie die indirekte Reifendruckmessung (iTPMS – indirektes Reifendruckkontrollsystem). dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *