Zulieferer Valeo schreibt „Innovation Challenge” aus

Donnerstag, 16. Januar 2014 | 0 Kommentare
 

Valeo – Zulieferer der Automobilindustrie – schreibt einen Wettbewerb aus, bei der es um zukünftige Fahrzeugkomponenten geht. Bei der sogenannten „Innovation Challenge“ sollen die Teilnehmer ihre Visionen präsentieren, wie Autos bis 2030 „intelligenter und intuitiver“ werden können. Bis jetzt haben sich nach Unternehmensangaben bereits 300 Teams aus 40 Ländern für den Wettbewerb eingeschrieben, bei dem der erste Platz mit einem Preisgeld in Höhe 100.000 Euro dotiert ist. Einreichungen/Projektbeschreibungen werden noch bis zum 14. Februar entgegengenommen, und am 15. April will man 20 Finalisten nominieren, die Valeo dann mit 5.000 Euro beim Bau eines funktionstüchtigen Prototypen unterstützen wird. Für den 17. September schließlich ist das Finale mit den aussichtsreichsten Kandidaten geplant. Eine Jury besetzt mit Valeo-CEO Jacques Aschenbroich, weiteren Vertretern des Seniormanagements der Gruppe sowie externen Experten aus Forschung und Entwicklung kürt den letztendlichen Sieger. Die Zweit- und Drittplatzierten gehen allerdings nicht leer aus – sie sollen jeweils eine 10.000-Euro-Prämie erhalten. Mit der „Innovation Challenge” will das Unternehmen eigenen Worten zufolge einmal mehr unter Beweis stellen, dass Fortschritt bzw. Forschung und Entwicklung höchste Priorität innerhalb der Gruppe besitzen. cm

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *