Bremsbelägegeschäft wechselt von Honeywell zu Federal-Mogul

Freitag, 10. Januar 2014 | 0 Kommentare
 

Verkauf von einem amerikanischen Zulieferer an einen anderen: Die Federal-Mogul Corporation (Southfield/Michigan) übernimmt für etwa 155 Millionen US-Dollar das Bremsbelägegeschäft für Pkw, Nutzfahrzeuge, Eisenbahnen und industrielle Anwendungen von der Honeywell International Inc. (Morristown/New Jersey). Die Honeywell Friction Material hat ihren Sitz in Glinde (Deutschland) und beschäftigt mehr 2.000 Mitarbeiter weltweit, der Verkauf beinhaltet auch zwei noch recht neue Produktionsstätten in China und Rumänien. Federal-Mogul vertreibt Produkte unter den Marken Wagner, Ferodo und Necto im globalen automobilen Ersatzteilmarkt, Honeywell unter anderem unter Jurid und Bendix. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *