Apollo Vredestein stellt sich deutlich breiter am Markt auf

Montag, 9. Dezember 2013 | 0 Kommentare
 
Laut Apollo-Vredestein-Geschäftsführer Michael Lutz war 2013 ein spannendes Reifenjahr, 2014 wird es darüber hinaus ebenfalls nicht langweilig, werden doch einige Richtungsentscheidungen umgesetzt
Laut Apollo-Vredestein-Geschäftsführer Michael Lutz war 2013 ein spannendes Reifenjahr, 2014 wird es darüber hinaus ebenfalls nicht langweilig, werden doch einige Richtungsentscheidungen umgesetzt
Für die deutsche Apollo Vredestein GmbH war 2013 ein spannendes Reifenjahr. Ein schwieriges Marktumfeld hat die Verantwortlichen in Vallendar vor große Herausforderungen gestellt. Nichtsdestotrotz ist man dort nicht unzufrieden mit dem Erreichten, gehören dazu doch auch gewisse strategische Neuausrichtungen in Bezug auf den Vertrieb, aber auch in Bezug auf die interne Verwaltung. Weitere Entscheidungen werden zum Anfang des neuen Jahres umgesetzt, wie die NEUE REIFENZEITUNG im Gespräch mit Apollo-Vredestein-Geschäftsführer Michael Lutz erfuhr. ab button_nrz-schriftzug_12px-jpg Den kompletten Beitrag können Abonnenten in der kommenden Dezember-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG lesen. Haben Sie noch kein Abonnement, sollten Sie dies hier direkt ändern.  

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *