Triumphs Thunderbird LT ab Werk auf Avon-Weißwandreifen

Donnerstag, 28. November 2013 | 0 Kommentare
 
Laut Avon Tyres ist das „Cobra“-Profil der weltweit erste in als Erstausrüstung verwendete Radialweißwandreifen
Laut Avon Tyres ist das „Cobra“-Profil der weltweit erste in als Erstausrüstung verwendete Radialweißwandreifen
Die britischen Motorradmarke Triumph verbaut auf ihrer neuen Thunderbird LT die Radialweißwandversion des Avon-Motorradreifens „Cobra“ als Erstausrüstung. Laut dem Reifenhersteller ist dies das weltweit erste Mal, dass ein radialer Weißwandreifen als Originalausstattung verwendet wird. Entwickelt wurde das Reifenmodell im konkreten Fall demnach in Kooperation von Triumph und Avon: Bezüglich seines Leistungsvermögens soll es entsprechende Diagonalreifen in den Schatten stellen. Genau dies sei von Triumph verlangt worden, weil erstklassige Fahreigenschaften an erster Stelle des Lastenhefts für die neue Maschine gestanden hätten, heißt vonseiten der zu Cooper gehörenden Reifenmarke Avon Tyres. „Wir haben in Zusammenarbeit mit Triumph seit geraumer Zeit an der Entwicklung des ersten Radial-Weißwand-Motorradreifens gearbeitet, der in der Originalausstattung verwendet wird. Es ist fantastisch zu erleben, dass und wie dieses Ziel nun realisiert wurde. Wir sind sehr stolz darauf, der erste Hersteller eines solchen Reifens zu sein“, sagt Doug Ross, weltweiter Verkaufsleiter für Avon-Motorradreifen. „Der Originalausstattungsvertrag mit Triumph für die Thunderbird LT ist für uns eine einmalige Chance. Wir wissen das Vertrauen zu schätzen, das Triumph in unseren Sportreifen und seine Fähigkeiten setzt, und freuen uns darauf, die beeindruckenden ‚Cobra’-Radialweißwandreifen bei den Thunderbird LTs im Einsatz zu erleben“, ergänzt er. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *