Droht der Team-Kooperation weiterer Aderlass? – RTC-Kündigung jetzt offiziell

Freitag, 25. Oktober 2013 | 0 Kommentare
 
RTC-Geschäftsführer Andreas Nötzel kündigt der Team-Kooperation zum Jahresende die Mitgliedschaft; die RTC-Gesellschafter sind der Ansicht, in ihrer eigenen Zentrale alles zu bekommen, was man von einer Kooperationszentrale eben bekommen sollte
RTC-Geschäftsführer Andreas Nötzel kündigt der Team-Kooperation zum Jahresende die Mitgliedschaft; die RTC-Gesellschafter sind der Ansicht, in ihrer eigenen Zentrale alles zu bekommen, was man von einer Kooperationszentrale eben bekommen sollte
Nun gibt die RTC ihren zum Jahresende hin anstehenden Austritt aus der Team-Organisation auch offiziell bekannt. Nachdem die NEUE REIFENZEITUNG bereits Mitte der vergangenen Woche exklusiv über diesen drohenden Schritt berichtet hatte, folgt jetzt das öffentliche Statement von RTC-Geschäftsführer Andreas Nötzel im Namen ‚seiner’ Gesellschafter, die in Summe 57 Verkaufspunkte betreiben. Fest steht damit jetzt: Zum Jahresende verliert die Team-Kooperation 107 der 325 Verkaufspunkte. Denn ebenfalls Anfang vergangener Woche hatte Stephan Helm – Geschäftsführer von Reifen Helm aus Hamburg – die Mitgliedschaft in der Team-Kooperation zum Jahresende hin gekündigt; Reifen Helm betreibt in Norddeutschland 50 Verkaufspunkte. Verbleibende Team-Gesellschafter halten unterdessen einen weiteren Aderlass im Zuge der laufenden Umstrukturierungen durchaus für möglich, wie gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG betont wird; von einer Gruppe aus zehn Gesellschaftern ist die Rede, die gemeinsam in die Zukunft gehen könnten.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *