Warnung: Nokian Tyres rechnet mit geringeren Gewinnen wegen Russland

Dienstag, 8. Oktober 2013 | 0 Kommentare
 
Nokian Tyres' Geschäftserfolg steht und fällt mit Russland – jeder dritte Euro wird dort umgesetzt
Nokian Tyres' Geschäftserfolg steht und fällt mit Russland – jeder dritte Euro wird dort umgesetzt
Nokian Tyres gibt eine Gewinnwarnung aus. Wie der finnische Reifenhersteller mitteilt, seien die Umsätze im dritten Quartal stabil und die Betriebsgewinne leicht stärker im Vergleich zum Vorjahresquartal. Da die Absätze in Russland aber schwach seien und der Wechselkurs zum Rubel zum Nachteil sei, so Nokian Tyres, rechne man insgesamt mit geringeren Umsätzen im zweiten Halbjahr dieses Jahres und insbesondere mit einem noch einmal geringeren EBIT. Dies ist insbesondere daher bemerkenswert, da das Vergleichhalbjahr 2012 ebenfalls mit einem rückläufigen EBIT endete. Auch werde das EBIT demnach für das gesamte Geschäftsjahr wohl geringer ausfallen als bisher prognostiziert. Hatte der finnische Reifenhersteller bisher mit einem EBIT von 426 Millionen Euro gerechnet, so soll er jetzt bei 391 Millionen Euro liegen. ab

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *