Held der Straße: Motorradfahrer rettet Mann vor Flammentod

Donnerstag, 12. September 2013 | 0 Kommentare
 
Hat Menschen vor dem Feuertod bewahrt und ist dafür zum "Held der Straße" gekürt worden: Motorradfahrer Karl Seidl
Hat Menschen vor dem Feuertod bewahrt und ist dafür zum "Held der Straße" gekürt worden: Motorradfahrer Karl Seidl

Am Abend des 5. Juli 2013 ist der Industriemeister Karl Seidl aus Lam in der Oberpfalz (Landkreis Cham) zur rechten Zeit am rechten Ort: Kurz vor dem Tanneneck auf der Staatsstraße 2154 entdeckt der 27-Jährige ein brennendes Auto im Wald. Der Motorradfahrer zögert keinen Moment, läuft die Böschung hinab und rettet die beiden Insassen vor dem Feuertod.

Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Karl Seidl nun zum „Held der Straße“ des Monats September gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben. .

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *