Wechsel in deutscher Pirelli-Geschäftsführung: Penkert löst Borchert ab

Dienstag, 30. Juli 2013 | 0 Kommentare
 
Opens external link in new window
Opens external link in new window

Mit Wirkung zum 1. August übernimmt Andreas Penkert (48) – bisher CEO & Director Continental India Ltd. – bei der Pirelli Deutschland GmbH die Geschäftsführung für den Bereich Vertrieb und Marketing.

Er folgt damit auf Michael Borchert (47), der in dieser Funktion seit dem 1. März 2008 verantwortlich war und Unternehmensangaben zufolge während der vergangenen fünf Jahre maßgeblich dazu beigetragen habe, „die Premiumstrategie des Konzerns erfolgreich umzusetzen und die Position der Pirelli Deutschland GmbH kontinuierlich auszubauen“. Er kam 2003 zu Pirelli und wird seinen Nachfolger in die Geschäfte einarbeiten, bevor er das Unternehmen verlässt.

Der diplomierte Verwaltungswissenschaftler Penkert wird als exzellenter Kenner der internationalen Reifen- und Fahrzeugbranche beschrieben. Seine berufliche Karriere startete er 1991 bei Goodyear in Köln. Für den US-amerikanischen Reifenhersteller übernahm er in den Folgejahren Führungsverantwortung als Director Retail Europe, Managing Director Goodyear Dunlop HS GmbH sowie CEO & Director Goodyear Trenttyre South Africa Ltd.

, bevor er von 2006 bis 2010 für die Siemens AG als Vice President Global System Engineering Transportation Systems MT und später als CFO Transportation Systems IS im Bereich Verkehrstechnik tätig war, um 2010 dann als CEO & Director Continental India Ltd. in die Reifenbranche zurückzukehren. In seiner neuen Funktion berichtet Andreas Penkert an Michael Schwöbel (50), Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, sowie an Daniele Deambrogio (44), CEO Central Europe Pirelli Tyre S.

p.A. cm .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *