Kraiburg veranstaltet erstes „Retreading-Gipfeltreffen“

Mittwoch, 10. Juli 2013 | 0 Kommentare
 
Die Gäste des ersten “Retreading-Gipfeltreffens” bei Kraiburg Austria ließen sich von hochkarätigen Referenten über Aktuelles aus der Branche und dem Unternehmen informieren; von links: Thorsten Schmid (Geschäftsführer Kraiburg Austria), Edith Vinazzer (Europäische Patentanwältin), Dieter Hasenkopf (Innovationsteam Kraiburg Austria), Christoph Priewasser (Produktmanager Kraiburg Austria), Hans-Jürgen Drechsler (BRV) und Stefan Mayrhofer (Geschäftsführer Kraiburg Austria)
Die Gäste des ersten “Retreading-Gipfeltreffens” bei Kraiburg Austria ließen sich von hochkarätigen Referenten über Aktuelles aus der Branche und dem Unternehmen informieren; von links: Thorsten Schmid (Geschäftsführer Kraiburg Austria), Edith Vinazzer (Europäische Patentanwältin), Dieter Hasenkopf (Innovationsteam Kraiburg Austria), Christoph Priewasser (Produktmanager Kraiburg Austria), Hans-Jürgen Drechsler (BRV) und Stefan Mayrhofer (Geschäftsführer Kraiburg Austria)

Kraiburg Austria veranstaltete Ende Juni das erst “Retreading-Gipfeltreffen” im österreichischen Leogang nahe Zell am See. Rund 70 Gäste aus acht europäischen Ländern und Russland nahmen an der Veranstaltung teil. Das Treffen widmete sich Themen, die der Runderneuerungsbranche aktuell unter den Nägeln brennen.

So ging es unter anderem um Konsequenzen, die sich aus den fortschreitenden Designschutzaktivitäten bei Lkw-Profilen und damit für die interne Profilentwicklung bei Kraiburg ergeben. Als zweiten Schwerpunkt präsentierten Hans-Jürgen Drechsler vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk sowie Christoph Priewasser, Produktmanager bei Kraiburg Austria, aktuelle Zwischenergebnisse aus dem “Re-Tyre”-Projekt” des BIPAVER und dem hierzu parallel laufenden internen Kraiburg Projekt “Reifenlabeling”. .

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *