H-Kennzeichen gibt es nur noch mit Europa-Sternen

Mittwoch, 10. Juli 2013 | 0 Kommentare
 
Auch Oldtimer müssen mit einem amtlichen H-Kennzeichen inklusive der zwölf Europa-Sterne versehen sein, egal, ob diese das “ästhetische Empfinden der Fahrzeughalter” beeinträchtige; Fahrzeuge, die bereits vor 1997 ein H-Kennzeichen ohne Eurofeld erhalten haben, genießen unterdessen Bestandsschutz
Auch Oldtimer müssen mit einem amtlichen H-Kennzeichen inklusive der zwölf Europa-Sterne versehen sein, egal, ob diese das “ästhetische Empfinden der Fahrzeughalter” beeinträchtige; Fahrzeuge, die bereits vor 1997 ein H-Kennzeichen ohne Eurofeld erhalten haben, genießen unterdessen Bestandsschutz

Das amtliche H-Kennzeichen für Oldtimer muss dem Erscheinungsbild heutiger Kennzeichen entsprechen und das seit 1997 obligatorische blaue Eurofeld mit den zwölf Europa-Sternen und der Landeskennung D für Deutschland tragen. Darauf weist die Gesellschaft für Technische Überwachung jetzt hin. Ob durch das Eurokennzeichen das historische Erscheinungsbild der ansonsten bis in alle Details restaurierten Fahrzeuge leide, sei verkehrsrechtlich ohne Belang, schreibt die GTÜ in einer Mitteilung.

Das hat jetzt das Verwaltungsgericht Minden in einem aktuellen Urteil klargestellt (Az.: 2 K 2930/12). .

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *