Mit Haweka-Zentriersatz werden Speichenfelgen richtig gewuchtet

Dienstag, 9. Juli 2013 | 0 Kommentare
 
Mit dem neuen Zentriersatz von Haweka wird das Wuchten von Speichenfelgen erleichtert
Mit dem neuen Zentriersatz von Haweka wird das Wuchten von Speichenfelgen erleichtert

Haweka stellt seinen neuen Zentriersatz für Speichenfelgen vor. Gerade in den Sommermonaten überkommt den Oldtimerbesitzer eine innere Unruhe – die Vorfreude auf die geplante Ausfahrt. Doch gerade bei Fahrzeugen mit Speichenfelgen wird diese des Öfteren getrübt durch ein “unangenehmes Zittern und Wackeln am Lenkrad – ein deutliches Indiz für eine Unwucht an den Rädern”, heißt es dazu in einer Mitteilung.

“Doch welche Werkstatt hat das passende Equipment und kann Speichenfelgen mit Zentralmutter aufspannen und fachgerecht auswuchten?”, fragt das Unternehmen aus Burgwedel bei Hannover. Ein in Oldtimerforen häufig diskutiertes Problem, für das Haweka jetzt eine Lösung entwickelt hat. Die Wuchtexperten aus Burgwedel präsentieren mit dem Zentriersatz für Speichenfelgen jetzt ein Produkt, “das für eine optimale Laufruhe der Räder sorgt.

Der handliche, in einem praktischen Koffer untergebrachte Zentriersatz ist platzsparend in Kofferraum, Garage und Werkstatt zu verstauen. Er besteht aus zwei Distanzstücken, zwei Zentrierhülsen und einem Konus. Der Zentriersatz ist mit jeder handelsüblichen Radauswuchtmaschine kompatibel und simuliert dort den identischen Sitz des Rades ‚wie am Fahrzeug’.

Ein perfektes Auswuchten mit optimalem Ergebnis ist garantiert und einem wackel- und zitterfreiem Saisonverlauf steht somit nichts mehr im Wege”, heißt es weiter in der Mitteilung. Der Zentriersatz ist über den Teilegroßhandel oder direkt bei Haweka erhältlich. ab .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *