Cooper Tire hilft Großkunden aus Europa beim ‚Abheben’

Montag, 10. Juni 2013 | 0 Kommentare
 
Cooper Tire lud einige seiner Großkunden nicht zur Formel 1 ein, sondern ließ sich direkt im Cockpit für einige Runden auf dem “AGS Circuit du Var” an der französischen Côte d’Azur Platz nehmen – außerdem unterstrich der US-Reifenhersteller bei einer Händlerreise seine Ambitionen auf dem europäischen Ersatzmarkt
Cooper Tire lud einige seiner Großkunden nicht zur Formel 1 ein, sondern ließ sich direkt im Cockpit für einige Runden auf dem “AGS Circuit du Var” an der französischen Côte d’Azur Platz nehmen – außerdem unterstrich der US-Reifenhersteller bei einer Händlerreise seine Ambitionen auf dem europäischen Ersatzmarkt

Für Cooper Tire steht der europäische Reifemarkt immer mehr im Fokus der Vermarktungsaktivitäten. Dies unterstrich Jeff Schumaker, neuer Geschäftsführer der Europagesellschaft, erst kürzlich in einem Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG. Und dies unterstrichen er sowie Roman Schneider nun noch einmal mit Nachdruck im Rahmen einer Händlerreise nach Südfrankreich.

Schneider zufolge, der als Sales Manager für das operative Geschäft in Deutschland zuständig ist, sich neuerdings auch um den österreichischen Markt kümmert und als Prokurist die Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH mit Sitz in Münster-Breitefeld vertritt, habe man den Großkunden aus Deutschland, Österreich und ganz Europa einiges zu berichten gehabt. So hätten die rund 20 Geschäftspartner etwa überaus zufrieden zur Kenntnis genommen, dass mit der neuen Fabrik in Serbien der Anteil an Reifen für die hiesigen Märkte aus hiesiger Produktion deutlich angestiegen sei. Dies vereinfache die Logistik deutlich, so Schneider gegenüber dieser Zeitschrift.

Auch konnten die teilnehmenden Händler umfangreiche Informationen über den neuen “Cooper CS Sport” erhalten, der voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres eingeführt wird. Unterm Strich aber, so der Cooper-Verantwortliche für Deutschland und Österreich, habe die Händlergruppe einige schöne gemeinsame Tage miteinander verbracht, an denen sogar ehemalige Formel-1-Autos gefahren werden durften. .

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *