Breitere Handelspräsenz von Conti-Reifen angestrebt – in China

Montag, 29. April 2013 | 0 Kommentare
 

Wie verschiedene Medien der Region übereinstimmend berichten, will Continental seine Handelspräsenz in China auf eine breitere Basis stellen. Jedenfalls soll Jay Dhillon, General Manager von Continental Tires China, angekündigt haben, dass die Zahl der autorisierten Partnerbetriebe unter der “BestDrive”-Flagge des Unternehmens dieses Jahr kräftig wachsen werde in dem Land: Demnach ist 2013 ein Wachstum um 1.000 Outlets geplant, sodass zum Ende des Jahres die Marke von 2.

500 erreicht werde. Nach der ungefähren Verdoppelung der Zahl der Betriebe durch die Eröffnung von im Schnitt mehr als Dreien pro Tag in diesem Jahr sollen während der nächsten fünf Jahre dann noch einmal jeweils zehn bis 15 neue Outlets pro Jahr dazukommen. “Nach Erreichen eines festen Standes hier hat Continental 2012 den zweiten Entwicklungsschritt in China begonnen.

Aber wir müssen noch schneller werden. Wir haben 80 Prozent unseres Marketingbudgets für die Eröffnung von Shops und die Verdopplung unseres Verkaufsteams ausgegeben”, wird Dhillon in diesem Zusammenhang zitiert. Allein in Beijing (Peking) soll es bereits zwölf “BestDrive”-Betriebe geben, und die Etablierung solcher Shops kommt seinen Worten zufolge eine Schlüsselfunktion beim Vorantreiben der Wachstumspläne des Unternehmens im Reich der Mitte zu.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *