Yokohama will eigene Lkw-Reifenfabrik in USA bauen

Freitag, 26. April 2013 | 0 Kommentare
 

Yokohama will noch im Laufe dieses Jahres mit dem Bau einer neuen Reifenfabrik in den USA beginnen. Wie der japanische Reifenhersteller schreibt, wolle man rund 300 Millionen Dollar in die Errichtung einer Lkw-Reifenfabrik investieren, die – vorbehaltlich einer finalen Entscheidung lokaler Behörden – in West Point (Mississippi) entstehen und ab Oktober 2015 einsatzbereit sein soll. Wie Yokohama weiter berichtet, soll die Produktion in dem neuen Werk bei rund einer Million Lkw-Reifen liegen.

Der Hersteller nimmt gerade in Nordamerika eine deutlich steigende Nachfrage nach seinen Lkw-Reifen wahr. Bisher hatte Yokohama entsprechende Reifen entweder in der Fabrik des mit Continental betriebenen Gemeinschaftsunternehmens GTY Tire Co. in Mount Vernon (Illinois/USA) gefertigt, an dem bis vor zwei Jahren auch Toyo beteiligt war, oder die Reifen wurden aus Japan oder Thailand importiert.

Das Werk dort, an der Continental die Mehrheitsanteile hält, wird derzeit auf eine Jahreskapazität von drei Millionen Lkw-Reifen aufgestockt (bis 2015). Yokohama möchte auch in Zukunft Reifen für den lokalen Markt lokal fertigen, heißt es dazu in einer Mitteilung. Yokohama betreibt außerdem in Salem (Virginia/USA) eine Pkw-Reifenfabrik.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *