BMW und Continental entwickeln gemeinsam hochautomatisiertes Fahren für die Autobahn

Donnerstag, 28. Februar 2013 | 0 Kommentare
 
Die Automatisierung des Fahrzeugs wird schrittweise erfolgen: angefangen bei der Teilautomatisierung ab 2016 über die Hochautomatisierung 2020 bis letztlich zur Vollautomatisierung ab 2025
Die Automatisierung des Fahrzeugs wird schrittweise erfolgen: angefangen bei der Teilautomatisierung ab 2016 über die Hochautomatisierung 2020 bis letztlich zur Vollautomatisierung ab 2025

Continental und die BMW Group (München) bündeln ihre Entwicklungskapazitäten, um die langfristigen Voraussetzungen zur Serieneinführung hochautomatisierten Fahrens auf Europas Autobahnen zu definieren. Beide Unternehmen unterzeichneten dazu einen Vertrag, um gemeinsam einen elektronischen Co-Piloten zu entwickeln. Übergeordnetes Ziel der Forschungspartnerschaft ist es, den Weg für hochautomatisierte Fahrfunktionen über das Jahr 2020 hinaus zu bereiten.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *