Unfallforscher fordern Korrekturen am EU-Reifenlabel

Freitag, 8. Februar 2013 | 0 Kommentare
 

Unfallforscher von Dekra und EVU (Europäische Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse) haben Korrekturen am neuen EU-Reifenlabel angemahnt. “Das neue Reifenlabel enthält Informationen zum Rollwiderstand, zum Ablaufgeräusch und zur Bremsfähigkeit auf nasser Fahrbahn und ist damit ein wichtiger Schritt vorwärts”, sagt Jörg Ahlgrimm, Leiter Analytische Gutachten bei Dekra. “Es gibt jedoch keine Hinweise auf sicherheitsrelevante Einflussfaktoren wie zum Beispiel die Seitenführung, Aquaplaning sowie die Brems- und Antriebsfähigkeit auf trockener und winterglatter Fahrbahn.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *