Testbetrieb in neuem Conti-Reifenwerk Kaluga angelaufen

Freitag, 25. Januar 2013 | 0 Kommentare
 

Continental hat mit dem Maschinentestbetrieb in seinem neuen Reifenwerk im russischen Kaluga begonnen. Nachdem wenige Tage zuvor die letzten Bauarbeiten an den Fertigungsgebäuden abgeschlossen worden waren, konnten gestern die ersten Maschinen für die Reifenproduktion den Betrieb aufnehmen. Dabei wurde auch der erste Pkw-Reifen im neuen Werk vulkanisiert.

Seit dem Start des Neubauprojektes hat das Unternehmen rund 200 Mitarbeiter in Kaluga eingestellt – weitere 200 Stellen sollen noch besetzt werden. “Wir können heute die planmäßige Fertigstellung der Arbeiten an den Gebäuden feiern und gleichzeitig die Tests mit den ersten fertig montierten Maschinen beginnen”, so Georgy Rotov, Werksleiter in Kaluga. “Dieser bemerkenswerte Erfolg ist uns dank der engen Zusammenarbeit zwischen den lokalen Behörden und Continental gelungen.

Mein Dank gilt daher allen Beteiligten – sowohl in der Stadtverwaltung als auch unserem Team hier im Werk”, ergänzt er. Nach den bisherigen Planungen soll die Serienproduktion Ende dieses Jahres anlaufen und zunächst eine Jahreskapazität von vier Millionen Pkw-Reifen erreichen, um langfristig dann auf bis zu 16 Millionen pro Jahr gesteigert zu werden. cm .

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *