Michelin investiert weiter in wachsenden US-Reifenmarkt

Freitag, 25. Januar 2013 | 0 Kommentare
 
Pete Selleck, Chairman und President von Michelin North America, kündigt weitere Großinvestitionen für Nordamerika an
Pete Selleck, Chairman und President von Michelin North America, kündigt weitere Großinvestitionen für Nordamerika an

Michelin North America will weitere 200 Millionen US-Dollar in seine Fabrik in Starr (South Carolina/USA) investieren. Wie der Hersteller dazu schreibt, wolle man mit der Investition insbesondere die Produktionskapazitäten für Mischungen erweitern, die in den nordamerikanischen Fabriken für die Reifenherstellung genutzt werden. Es sollen rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen.

Dies teilte Pete Selleck, Chairman und President von Michelin North America, jetzt mit. Die Arbeiten für die Erweiterung der Starr-Fabrik hätten bereits begonnen. In den vergangenen 21 Monaten hat der französische Hersteller für South Carolina bereits Investitionen in Höhe von 1,15 Milliarden Dollar und die Schaffung von 870 neuen Arbeitsplätzen angekündigt.

Von den insgesamt 22.000 Michelin-Mitarbeiter in Nordamerika sind 9.000 allein in South Carolina beschäftigt; Michelin betreibt neun seiner 18 Produktionsstätten in Nordamerika in dem US-Bundesstaat.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *