Kenda will in neue Pkw-Reifenfabrik in Taiwan investieren

Donnerstag, 24. Januar 2013 | 0 Kommentare
 

Medienberichten zufolge will Kenda Rubber Industrial auch eine Pkw-Reifenfabrik im Heimatland Taiwan bauen. Wie es dazu heißt, wolle der Hersteller innerhalb der kommenden fünf Jahre seine Umsätze von aktuell 30 auf dann 50 Milliarden Taiwan-Dollar (775 Millionen auf 1,3 Milliarden Euro) um gut zwei Drittel steigern, dazu müssten die Kapazitäten aber deutlich ausgebaut werden. Für die neue Fabrik, die idealerweise in Taiwan in der Nähe weiterer Produktionsstätten stehen solle, würde Kenda Rubber Industrial rund zehn Milliarden Taiwan-Dollar (260 Millionen Euro) investieren, erläuterte Unternehmenspräsident Yang Ying-Ming.

Weitere Details zu den Bauplänen nannte er allerdings nicht. Aktuell betreibt das Unternehmen bereits eine Pkw-Reifenfabrik in Yunlin County, Taiwan. Bis Juni soll dort ebenfalls die Produktion weiter gesteigert werden, und zwar von aktuell 4.

000 auf dann 8.000 Reifen pro Tag. Nach der Inbetriebnahme der zusätzlichen Produktionslinie habe Kenda insgesamt 1,6 Milliarden Taiwan-Dollar (410 Millionen Euro) in die neue Fabrik investiert.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *