Reiff-Gruppe: Umsatzerwartungen im Wintergeschäft nicht erfüllt

Mittwoch, 9. Januar 2013 | 0 Kommentare
 

Das Wintergeschäft im Geschäftsbereich “Reifen und Autotechnik” der Reiff-Gruppe lief schlechter als noch zu Beginn des vierten Quartals angenommen. Damit bleiben die Ergebnisse der Reiff-Gruppe für 2012 hinter den Erwartungen zurück. Der Absatz im Fachhandel und Großhandel sank 2012 in allen Produktkategorien.

Infolgedessen ging der Umsatz im Geschäftsbereich zurück. “Diese Entwicklung ist branchenspezifisch und deckt sich mit der Einschätzung führender Branchenverbände, die den Reifenabsatz im Bereich von zehn bis 15 Prozent im Minus sehen. Vor dem Hintergrund eines knappen Warenangebots 2011 und einem Überangebot im Jahr 2012 büßte der Reifengroßhandel zusätzlich an Marge ein”, heißt es dazu in einer Mitteilung der Reiff-Gruppe.

Die Umsatz- und Geschäftsentwicklung im Geschäftsbereich “Technischer Handel” entspricht dem vom Verband der Technischen Händler (VTH) vermeldeten Branchentrend und ist damit noch zufriedenstellend, so Reiff weiter. Die kompletten Zahlen zum Geschäftsjahr 2012 werden dann im März im Rahmen der Bilanzpressekonferenz veröffentlicht. Für 2013 geht die Reiff-Gruppe allerdings von steigenden Geschäftszahlen gegenüber dem Jahr 2012 aus.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *