Nfz-Neuzulassungen weiter zweistellig im Minus

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | 0 Kommentare
 
Nfz-Neuzulassungen weiter zweistellig im Minus
Nfz-Neuzulassungen weiter zweistellig im Minus

Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen gehen weiter deutlich zurück. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, wurden im November europaweit 146.409 neue Nutzfahrzeuge erstmals zugelassen, was einem Rückgang von 18,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht.

Aufs Jahr gerechnet ging der Markt immer noch um 10,9 Prozent auf 1,64 Millionen Neuzulassungen zurück. Deutschland bildet dabei kein Ausnahme, außer dass die Dimension des Rückgangs weniger dramatisch ausfällt: Während der November mit 28.212 Neuzulassungen 13,6 Prozent im Minus liegt, hängt das gesamte bisherige Jahr immerhin noch 5,2 Prozent hinter dem Vorjahr zurück.

Die anderen großen Märkte in Europa liegen sogar noch deutlich stärker im Minus. Spanien etwa um 25,2 Prozent oder Italien um 32,5 Prozent (jeweils bisheriges Jahr). Ebenso von den Rückgängen betroffen sind die Neuzulassungen schwerer Nutzfahrzeuge über 16 Tonnen.

Während europaweit im November noch 17.858 schwere Lkw zugelassen wurden, was einem Rückgang von 16,5 Prozent entspricht, lag der Rückgang in Deutschland bei 23,9 Prozent auf 4.072 Neuzulassungen.

Das gesamte Jahr liegt dabei europaweit noch mit acht Prozent im Minus, der deutsche Markt mit 8,2 Prozent (51.147 Lkw-Neuzulassungen bisher). Gleichzeitig gingen auch die Neuzulassungen für leichte und mittlere Nutzfahrzeuge zurück, während allerdings mehr Busse erstmals zugelassen wurden; auch in Deutschland: Die ACEA registrierte 577 Neuzulassungen im November (+13,1 Prozent).

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *