“LED-Druckalarm” soll Kosten sparen und Reifenlebensdauer verlängern

Dienstag, 18. Dezember 2012 | 0 Kommentare
 
Der “LED-Druckalarm” wird anstelle der herkömmlichen Ventilkappe auf das Ventil geschraubt, und wenn der Reifenluftdruck um mehr als 0,4 bar vom Sollwert abweicht, beginnt die integrierte Leuchtdiode rot zu blinken
Der “LED-Druckalarm” wird anstelle der herkömmlichen Ventilkappe auf das Ventil geschraubt, und wenn der Reifenluftdruck um mehr als 0,4 bar vom Sollwert abweicht, beginnt die integrierte Leuchtdiode rot zu blinken

Ein falscher bzw. zu niedriger Reifenfülldruck führt bekanntlich nicht nur zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch, sondern kann auch die Lebensdauer eines Reifens deutlich verringern. Abhilfe verspricht hier der sogenannte “LED-Druckalarm”, der von der Performmaster GmbH (Plüderhausen) angeboten wird.

Ohne zeitraubende manuelle Prüfung sei bei seinem Einsatz auf einen Blick erkennbar, ob der Luftdruck im Reifen dem Sollwert entspricht, heißt es vonseiten des Unternehmens. Hinter dem insbesondere für leichte und schwere Nutzfahrzeuge bis hin zu Industrie- und Erdbewegungsmaschinen entwickelten “LED-Druckalarm” verbergen sich spezielle Ventilkappen, die auf das Ventil geschraubt werden und nach Kalibrierung auf einen beliebigen Referenzdruck bei einer Abweichung um mehr als 0,4 bar durch eine rot blinkende Leuchtdiode auf sich aufmerksam machen. “Durch die verwendete Elektromechanik ist das System leicht und robust.

Zudem werden Temperaturänderungen bei Reifen und Wetter automatisch ausgeglichen, sodass kein Fehlalarm den Nutzen des Systems infrage stellt”, verspricht der Anbieter. Ein Diebstahlschutz sowie ein Batteriewarnsystem seien integriert, heißt es weiter. cm .

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *